Ich habe kürzlich die guten alten Müsliriegel für mich wieder entdeckt. Müsliriegel eignen sich einfach super als schnelles Frühstück zusammen mit einem Smoothie oder als kleiner Snack, den man immer in der Handtasche dabei haben kann.

selbstgemachte Riegel

Natürlich gibt’s im Supermarkt eine riesige Auswahl mit allerlei Varianten. Aber am liebsten mag ich immer noch meine selbstgemachten Riegel. Und das Beste: Ich kann selber auswählen, was und wieviel davon in die Müsliriegel kommt.

Frühstücksnack

Ich habe ein paar Kombinationen ausprobiert. Hier mein absolutes Lieblingsrezept:

ZUTATEN

  • 40 g Mandeln
  • 25 g Cashewkerne
  • 20 g Paranusskerne
  • 15 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 65 g Butter
  • 60 g flüssiger Honig
  • 2 Eiweiß

Aprikosen-Mandel-Müsliriegel: So einfach geht’s!

Mandeln, Caschew- und Paranusskerne grob hacken. Zusammen mit den Sonnenblumenkernen in einer Pfanne ohne Fett erhitzen, kurz rösten und anschließend abkühlen lassen. Genauso die Haferflocken kurz anrösten, abkühlen lassen und beiseite stellen.

Aprikosen in kleine Stücke schneiden und ebenfalls beiseite stellen. Das Eiweiß steif schlagen.

Nun die Butter vorsichtig erhitzen, sodass sie eine flüssige Konsistenz erhält. Den Honig mit der Butter verrühren.

Jetzt Nüsse, Kerne und Haferflocken zu der Butter-Honig-Masse geben und gut durchmischen. Anschließend das Eiweiß unterheben.

Die Masse in eine Auflaufform geben und gleichmäßig verstreichen. Dabei sollte die Masse ca. 2 cm hoch sein. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Umluft ca. 25 Minuten backen bis die Masse fest und goldbraun ist. Anschließend abkühlen lassen und in ca. 20 Riegel schneiden.

Wenn du möchtest, kannst du die Müsliriegel noch in Butterbrotpapier einpacken – das sieht nett aus und sorgt dafür, dass die Riegel nicht auseinander fallen. Die selbstgemachten Müsliriegel am besten in einer Blechdose aufbewahren. So halten sie sich etwa 10 Tage.

Aprikosen-Mandel-Müsliriegel

Und hier die Druckversion für euch:

Aprikosen-Mandel-Müsliriegel

Zutaten

  • 40 g Mandeln
  • 25 g Cashewkerne
  • 20 g Paranusskerne
  • 15 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Haferflocken
  • 100 g getrocknete Aprikosen
  • 65 g Butter
  • 60 g flüssiger Honig
  • 2 Eiweiß

Anleitungen

  1. Mandeln, Caschew- und Paranusskerne grob hacken. Zusammen mit den Sonnenblumenkernen in einer Pfanne ohne Fett erhitzen, kurz rösten und anschließend abkühlen lassen. Genauso die Haferflocken kurz anrösten, abkühlen lassen und beiseite stellen.
  2. Aprikosen in kleine Stücke schneiden und ebenfalls beiseite stellen. Das Eiweiß steif schlagen.
  3. Nun die Butter vorsichtig erhitzen, sodass sie eine flüssige Konsistenz erhält. Den Honig mit der Butter verrühren.
  4. Jetzt Nüsse, Kerne und Haferflocken zu der Butter-Honig-Masse geben und gut durchmischen. Anschließend das Eiweiß unterheben.
  5. Die Masse in eine Auflaufform geben und gleichmäßig verstreichen. Dabei sollte die Masse ca. 2 cm hoch sein. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Umluft ca. 25 Minuten backen bis die Masse fest und goldbraun ist. Anschließend abkühlen lassen und in ca. 20 Riegel schneiden.
  6. Wenn du möchtest, kannst du die Müsliriegel noch in Butterbrotpapier einpacken - das sieht nett aus und sorgt dafür, dass die Riegel nicht auseinander fallen. Die selbstgemachten Müsliriegel am besten in einer Blechdose aufbewahren. So halten sie sich etwa 10 Tage.

Viel Freude beim Zubereiten wünscht euch

webgo-admin