Nichts geht über selbstgemachte Konfitüre! Am besten noch mit Früchten aus dem eigenen Garten oder vom Bauern nebenan.

Johannisbeer-Vanille

Außerdem eignen sich Konfitüren einfach gut zum Verwerten von Früchten. So landeten auch kürzlich die reifen Johannisbeeren in meinem Kochtopf. Noch etwas Vanille und Gelierzucker dazu und schon war die leckere Johannisbeerkonfitüre fertig.

Und es müssen ja nicht immer massenweise Gläser dabei rauskommen. Manchmal reicht mir auch eine kleine Menge. Das Gute daran: Wenn die Konfitüre schnell leer ist, kann man auch schnell wieder neue Kombinationen ausprobieren…

Johannisbeerkonfitüre

ZUTATEN

für ein Glas Konfitüre

  • 300 g reife Johannisbeeren
  • 100 g Gelierzucker
  • 1 Prise Bourbon Vanille

Johannisbeerkonfitüre mit Vanille: SO EINFACH GEHT’S!

Die reifen Johannisbeeren waschen und von den Stielen zupfen. Gelierzucker mit den Johannisbeeren vermengen und ca. 1,5 Stunden ziehen lassen. Anschließend eine Prise frisch gemahlene Vanille hinzugeben.

Die Masse nun in einen Topf geben und bei starker Hitze unter Rühren zum Kochen bringen. Das Ganze ca. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Nun die Konfitüre in ein heiß ausgespültes Glas geben und sofort verschließen. Abkühlen lassen und genießen!

Johannisbeerkonfitüre mit Vanille

Und hier die Druckversion für euch:

Johannisbeerkonfitüre mit Vanille

Zutaten

  • 300 g reife Johannisbeeren
  • 100 g Gelierzucker
  • 1 Prise Bourbon Vanille

Anleitungen

  1. Die reifen Johannisbeeren waschen und von den Stielen zupfen. Gelierzucker mit den Johannisbeeren vermengen und ca. 1,5 Stunden ziehen lassen. Anschließend eine Prise frisch gemahlene Vanille hinzugeben.
  2. Die Masse nun in einen Topf geben und bei starker Hitze unter Rühren zum Kochen bringen. Das Ganze ca. 4 Minuten sprudelnd kochen lassen.
  3. Nun die Konfitüre in ein heiß ausgespültes Glas geben und sofort verschließen. Abkühlen lassen und genießen!

Viel Freude beim Zubereiten wünscht euch

webgo-admin