Diese leckeren und fluffigen Buttermilchbrötchen schmecken nicht nur am Morgen, sondern eigentlich den ganzen Tag. Die Buttermilch verleiht den Brötchen einen ganz besonderen Geschmack und mit einem Hauch Zitrone schmecken sie ideal zu Marmelade, Honig oder auch Käse.

Buttermilchbrötchen

Zutaten

  • 200 ml lauwarme Buttermilch
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 320 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 20 g Butter
  • geriebene Zitronenschale

Frische Buttermilchbrötchen mit Zitrone: So einfach geht’s!

Zunächst die Buttermilch auf etwa 37°C erwärmen und die Hefe in die lauwarme Buttermilch bröseln. Beides solange verrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat. Anschließend einen TL Zucker hinzugeben.

Das Mehl in Schüssel sieben und einen halben TL Salz hinzugeben. Eine kleine Mulde formen und die zimmerwarme Butter hinzugeben. Nun das Gemisch aus Buttermilch, Hefe und Zucker hinzugeben. Alles mit der Küchenmaschine gut 5 Minuten durchkneten.

Anschließend den Teig für eine halbe Stunde an einen warmen Ort stellen. Ich heize beispielsweise den Backofen auf kleinster Stufe vor und Stelle dann die Teigschüssel in den Ofen. Alternativ könnt ihr den Teig aber z.B. auch auf die Heizung stellen. Dort den Teig für eine halbe Stunde gehen lassen bis sich das Volumen in etwa verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit die Schale einer unbehandelten Zitrone reiben und einen gestrichenen Teelöffel davon zum Teig geben.

Nun den Teig noch einmal durchkneten und auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle Formen. Die Rolle schließlich in 8 gleich große Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Nun noch einmal 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Im Anschluss mit einem Messer die Brötchen einschneiden und mit etwas Buttermilch bepinseln.

Die Brötchen für ca.15 Minuten bei 220° Ober-/Unterhitze backen.

Buttermilchbrötchen

Frische Buttermilchbrötchen mit Zitrone

Zutaten

  • 200 ml lauwarme Buttermilch
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 320 g Weizenmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 20 g Butter
  • geriebene Zitronenschale

Anleitungen

  1. Zunächst die Buttermilch auf etwa 37°C erwärmen und die Hefe in die lauwarme Buttermilch bröseln. Beides solange verrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat. Anschließend einen TL Zucker hinzugeben.

  2. Das Mehl in Schüssel sieben und einen halben TL Salz hinzugeben. Eine kleine Mulde formen und die zimmerwarme Butter hinzugeben. Nun das Gemisch aus Buttermilch, Hefe und Zucker hinzugeben. Alles mit der Küchenmaschine gut 5 Minuten durchkneten.

  3. Anschließend den Teig für eine halbe Stunde an einen warmen Ort stellen. Ich heize beispielsweise den Backofen auf kleinster Stufe vor und Stelle dann die Teigschüssel in den Ofen. Alternativ könnt ihr den Teig aber z.B. auch auf die Heizung stellen. Dort den Teig für eine halbe Stunde gehen lassen bis sich das Volumen in etwa verdoppelt hat.

  4. In der Zwischenzeit die Schale einer unbehandelten Zitrone reiben und einen gestrichenen Teelöffel davon zum Teig geben.

  5. Nun den Teig noch einmal durchkneten und auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle Formen. Die Rolle schließlich in 8 gleich große Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Nun noch einmal 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen. Im Anschluss mit einem Messer die Brötchen einschneiden und mit etwas Buttermilch bepinseln.

  6. Die Brötchen für ca.15 Minuten bei 220° Ober-/Unterhitze backen.

 

Viel Freude beim Zubereiten wünscht euch

webgo-admin