Brioches – eine wunderbare französische Spezialität, die bei einem französischen Frühstück nicht fehlen darf. Typisch für die Brioches ist das breite Unterteil und der kleine aufgesetzte Knopf. Am liebsten mag ich sie leicht gesüßt mit weicher Butter und selbstgemachter Marmelade.

Brioches

Brioches bestehen aus einem Hefeteig mit verhältnismäßig viel Butter und vielen Eiern. Zugegeben: Nicht die richtige Wahl, wenn man gerade auf Diät ist. Aber gerade die Butter sorgt dafür, dass sie so köstlich sind! Mhhh…

französische Brioches

Übrigens benötigt der Brioche-Teig etwas Zeit, damit die Hefe ihre ganze Wirkung entfalten kann und die Brioches auch schön weich werden. Deshalb den Teig am besten am Vorabend zubereiten und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

französisches Frühstück

ZUTATEN

  • 250 g Weizenmehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 50 ml Wasser
  • 20 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • 125 g weiche Butter

Brioches: SO EINFACH GEHT’S!

Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit einem Kochlöffel eine leichte Mulde in das Mehl drücken.

Den Zucker in eine weitere Schüssel geben und die Hefe hinein bröseln. Zucker mit der Hefe verrühren bis sich die Hefe auflöst. Lauwarmes Wasser hinzufügen und umrühren. Zucker-Hefe-Wasser-Gemisch zum Mehl in die Mulde geben.

Die Schüssel mit einem sauberen Tuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 10 Minuten gehen lassen.

Eier, Salz und weiche Butter zufügen. Den Teig gut durchkneten bis er schön locker ist und seidig glänzt. Gegebenenfalls noch etwas Mehl hinzufügen. Anschließend den Teig zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen – am besten über Nacht – mindestens aber 3 Stunden.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig durchkneten und in 7 gleich große Stücke teilen. Davon 6 Stücke zu einer Kugel rollen und in Brioche-Förmchen geben. Alternativ kannst du auch ein Stück Backpapier nehmen, den Teig darauf legen und das Backpapier mit einem Bindfaden an den Seiten befestigen.

Den letzten Teil in 6 gleich große Stücke aufteilen und zu kleinen Kugeln formen. Eine kleine Vertiefung in die bereits geformten Brioche drücken und die kleine Kugeln hineinsetzen.

Die Brioches zugedeckt noch etwa 10 Minuten gehen lassen und dann mit Eigelb bestreichen.

Bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Fertig!

französisches Frühstück

Und hier die Druckversion für euch:

Brioche

Zutaten

  • 250 g Weizenmehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 50 ml Wasser
  • 20 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • 125 g weiche Butter

Anleitungen

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit einem Kochlöffel eine leichte Mulde in das Mehl drücken.
  2. Den Zucker in eine weitere Schüssel geben und die Hefe hinein bröseln. Zucker mit der Hefe verrühren bis sich die Hefe auflöst. Lauwarmes Wasser hinzufügen und umrühren. Zucker-Hefe-Wasser-Gemisch zum Mehl in die Mulde geben.
  3. Die Schüssel mit einem sauberen Tuch abdecken und an einem warmen Ort etwa 10 Minuten gehen lassen.
  4. Eier, Salz und weiche Butter zufügen. Den Teig gut durchkneten bis er schön locker ist und seidig glänzt. Gegebenenfalls noch etwas Mehl hinzufügen. Anschließend den Teig zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen - am besten über Nacht - mindestens aber 3 Stunden.
  5. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig durchkneten und in 7 gleich große Stücke teilen. Davon 6 Stücke zu einer Kugel rollen und in Brioche-Förmchen geben. Alternativ kannst du auch ein Stück Backpapier nehmen, den Teig darauf legen und das Backpapier mit einem Bindfaden an den Seiten befestigen.
  6. Den letzten Teil in 6 gleich große Stücke aufteilen und zu kleinen Kugeln formen. Eine kleine Vertiefung in die bereits geformten Brioche drücken und die kleine Kugeln hineinsetzen.
  7. Die Brioches zugedeckt noch etwa 10 Minuten gehen lassen und dann mit Eigelb bestreichen.
  8. Bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Fertig!

Viel Freude beim Zubereiten wünscht euch

webgo-admin